top of page
  • AutorenbildHomeboy

Mietkautionsversicherung in Deutschland: Alles, was ihr wissen müsst.

Aktualisiert: 2. Feb.


Mietkautionsversicherung in Deutschland: Alles, was Sie wissen müssen.

Wohnungssuche in Deutschland kann echt knifflig sein, besonders wenn es um die Kaution geht. Bei steigenden Mietpreisen kann es schwer sein, gleich mal so eine hohe Summe für die Mietkaution aufzubringen. Aber hast du schon mal von der Mietkautionsversicherung gehört? Hier erfährst du alles, was du wissen musst!


Wie kann ich eine Kaution zahlen?


In Deutschland ist es normal, dass Vermieter eine Kaution wollen, um sich gegen mögliche Schäden oder Mietausfälle abzusichern. Meistens zahlt man diese Kaution bar oder überweist sie auf ein Kautionskonto. Das kann finanziell ganz schön reinhauen, besonders wenn du gerade umgezogen bist oder andere große Ausgaben hattest.


Was ist ein Kautionskonto?


Ein Kautionskonto ist ein extra Konto, getrennt vom Girokonto, auf das du die Kaution einzahlst. Das Geld auf diesem Konto bleibt zwar deins, aber wenn du an der Wohnung Schaden anrichtest und ausziehst ohne diesen zu reparieren, kann der Vermieter das Geld einbehalten. Cool ist, dass die Zinsen, die auf diesem Konto entstehen, dir gehören.


Wie hoch ist so eine Kaution normalerweise?


In Deutschland ist die Mietkaution meistens zwei bis drei Monatskaltmieten. Gesetzlich darf sie nicht mehr als drei Monatsmieten sein. Bei hohen Mieten kann das also heißen, dass du erst mal ordentlich blechen musst.


Gibt's Alternativen zur Kaution?


Da kommt die Mietkautionsversicherung ins Spiel. Statt der klassischen Kaution kannst du eine Versicherung abschließen, die im Notfall für dich zahlt. Das ist eine ziemlich moderne Lösung, die immer mehr Leute cool finden.


Wie geht das mit der Mietkautionsversicherung?


Statt einen Batzen Geld als Kaution zu zahlen, gibst du jedes Jahr einen kleineren Betrag an die Versicherung. Diese Beträge sind echt viel niedriger als das, was du normalerweise als Kaution zahlen müsstest. Passiert was, zahlt die Versicherung dem Vermieter. Beide Seiten gewinnen: Der Vermieter hat seine Sicherheit und du behältst dein Geld.


Welche Regeln gelten da?


Die genauen Konditionen können von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein. Lies den Vertrag gut durch, damit du weißt, was genau abgedeckt ist und was nicht. Einige Versicherungen könnten z.B. ein Limit haben oder bestimmte Sachen ausschließen.


Warum sollte ich das machen?


Die Mietkautionsversicherung hat echt Vorteile, z.B. dass du liquide bleibst und flexibel bist. Du musst nicht gleich einen Haufen Geld auf ungewisse Zeit weggeben, sondern zahlst nur jedes Jahr einen kleineren Betrag. Das kann vielen helfen, ihre Traumwohnung zu mieten, ohne sich über die Anfangskosten den Kopf zu zerbrechen. Ein weiteres Problem mit der regulären Kaution ist, dass man diese bis zu sechs Monate nach Auszug zurück erhält. Mit der Versicherung kann man dieses Problem direkt umgehen.


Ist die Mietkautionsversicherung was für mich?


Wenn du nicht viel auf der hohen Kante hast oder dein Geld anderswo investieren willst, könnte die Mietkautionsversicherung genau das Richtige für dich sein. Aber vergleich die Kosten mit einer normalen Kaution und überleg, ob das zu deinem Budget und deinem Lifestyle passt.


Akzeptieren Vermieter das wirklich?


Ob ein Vermieter die Mietkautionsversicherung annimmt, ist seine Entscheidung. Manche mögen lieber die klassische Kaution, weil sie die kennen und sich damit sicherer fühlen. Aber immer mehr moderne Vermieter sind da offen für.


Mietkautionsversicherung auch ohne SCHUFA-Check, geht das?


Ja, manche Anbieter machen das ohne SCHUFA. Es kann aber sein, dass du dann mehr zahlst. Das solltest du bedenken, wenn du dir einen Anbieter aussuchst.


Was passiert, wenn mein Vermieter Teile der Kaution behalten will?


Will der Vermieter Teile der Kaution, muss er sich direkt an die Versicherung wenden. Die prüft dann, ob das so okay ist. Das kann für beide Seiten alles einfacher machen.


Und wenn ich die Mietkautionsversicherung kündigen will?


Meistens kannst du die Mietkautionsversicherung am Ende des Versicherungsjahres kündigen. Achte auf die Kündigungsfristen im Vertrag, damit du nicht extra zahlen musst.


Zum Schluss:


Also, bereit für die Wohnungssuche? Probier doch mal Homeboy aus, falls du das noch nicht gemacht hast. Vielleicht findest du ja ganz schnell deine Traumwohnung!

Commenti


bottom of page